Plektrum Klangvergleich

Der ultimative Plektrum-Klangvergleich: 60 Picks im Test

Welche Rolle spielt Dein Plektrum?

Das Plektrum. So klein und unscheinbar. Meistens finden wir Gitarristen ein Pick, dass sich gut anfasst, das sich gut spielt, und das wir irgendwie mögen – und dann wird das gespielt. Egal ob Akustikgitarre oder E-Gitarre – immer das gleiche Plektrum.

Geht es Dir auch so? Dabei machen wir uns doch immer so viel Gedanken über unseren Gitarrensound. Sie spielen mit Effekten rum, wechseln Röhren, geben vielleicht sogar richtig viel Geld für teure Kabel aus. Und dabei geht es doch ganz schon viel früßer los.

(PS: Du suchst grundlegende Infos zu Gitarrenpicks? Die findest Du auf der Seite „Das Plektrum“. Willst Du keine einleitenden Worte zum Klangvergleich, sondern direkt zur Pickauswahl um den Klang zu vergleichen? Hier entlang.)

Was erzeugt den typischen Klang eines Instruments?

Fender 351 Plekten BeautyshotAber hast Du schonmal drüber nachgedacht, dass das Plektrum ja eigentlich der Beginn Deines Klangs ist? Ich weiß noch im Studium, da hat uns mal ein Professor eine Tonaufnahme von einer Geige und einem Klavier vorgespielt, die beide einfach nur einenTon gespielt haben. Der Anfang des Tons wurde aber abgeschnitten. Das Anschlagsgeräusch war also nicht zu hören.

Und weißt Du das? Du konntest die Aufnahmen kaum auseinanderhalten. Es war total schwer, auf den ersten „Blick“ zu sagen, was das Klavier ist, und was die Geigen. Ganz einfach deshalb, weil das Anschlagsgeräusch ein ganz wichtiger Teil des typischen Klangs eines Instruments ist.

Hörst Du den Unterschied?

John Pearse Fast Turtle Plektren seitllichTja, und bei der Gitarre wird das Anschlagsgeräusch vom Plektrum geprägt. Und was meinst Du, was das ausmacht. Hör mal, hier ist ein John Pearse Fast Turtle Pick (Testbericht Fast Turtle):

Herdim Plektrum dreieckigUnd hier als Vergleich ein Herdim Dreiecksplektrum (Testbericht Herdim Plektrum). Dieses bunte, dreieckige Plektrum, das super viele Einsteiger und Akustikgitarristen spielen:

Wohlgemerkt: Direkt hintereinander aufgenommen, gleiche Position, gleiches Mikro, absolut unbearbeitetes Audio.

Oftmals sind diese Unterschiede zwischen Plektren riesig. Besonders bei unterschiedlicher Stärke, unterschiedlichen Materialen und unterschiedlichen Formen der Picks.

Timber Tones Santos Rosewood BeautyshotManchmal sind es auch nur Nuancen bei recht ähnlichen Plektren, bei denen man schon genauer hinhören muss. Z.B. bei Holzplektren aus unterschiedlichen Hölzern. Wenn Du genau hinhörst, kannst Du die Plektren trotzdem auseinanderhalten – und vielleicht genau dieses kleine bisschen an Deinem Sound ändern, das Dir besser gefällt.

Warum unterschiedliche Plektren?

Es ist eine Sache, Dein persönliches Alltagsplektrum zu finden. Da solltest Du natürlich auch auf den Sound achten.

Aber was Du auch nicht unterschätzen solltest, das sind die Möglichkeiten, die Du z.B. bei Gitarrenaufnahmen hast. Hier solltest Du ruhig mal mit verschiedenen Plektren experimentieren.

V-Pick Dimension PlektrumOder auch für verschiedene Musikstile: Es gibt einfach Plektren, die sind viel cooler für einen runden, warmen Jazzsound, als ein Standard Fender Plektrum. Die Akustikgitarre klingt mit einem dünnen Plektrum viel knackiger und frischer, und wenn’s für die Bluesband etwas rauer zugehen darf, möchtest Du vielleicht ach ein anderes Pick spielen.

Das wäre das extrem – klar. Aber kann sich durchaus lohnen. Probier es mal!

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Du wählst aus, welche Picks Du vergleichen willst

Man findet ja hin und wieder mal Klangvergleiche, bei denen Leute unter ungeklärten akustischen Bedingungen mit einem schlechten Kameramikro ein paar Picks vergleichen. Hier bekommst Du mehr:

Du entscheidest selber, welche Plektren Du vergleichen möchtest. Alle Picks wurden mit dem gleichen Mikro unter den exakt gleichen akustischen Bedingungen aufgenommen und nicht nachbearbeitet. (Ich bin Toningenieur, weiß also durchaus, worauf ich achten muss ;-))

Dabei habe ich die Auswahl des Aufnahmeequipments und die Position des Mikros nicht auf den allergeilsten Gitarrenklang optimiert, sondern so gewählt, dass Du die Unterschiede zwischen den Plektren ideal hören kannst.

Plektrum KlangvergleichHier hast Du eine kleine Auswahl an Picks als Vorgeschmack – und die volle Breitseite von aktuell rund 60 getesteten Plektren mit Klangvergleich bekommst Du auf der Testberichte Seite. Wähle dort einfach die Picks aus, die Du vergleichen möchtest. Und wer weiß, vielleicht überdenkst Du danach nochmal Dein aktuelles Pick oder holst Dir mal eine etwas größere Auswahl für die nächste Aufnahmesession.

Viel Spaß!

Hörvergleich von 60 Plektren. Zum Beispiel diese:

[kleo_button title=“>>Klick hier<< und wähle aus 60 Plektren Deinen Klangvergleich“ href=“https://www.gitarrenratgeber.de/testberichte?filter_produktkategorie=103&query_type_produktkategorie=or“ style=“highlight“ size=“lg“ icon=“music“]

[dt_divider style=“thick“ /]

Wie findest Du diesen Beitrag?

Nein. (Bitte kommentiere, was Dir fehlt.)Wenig. ( Bitte kommentiere, was Dir fehlt.)Inhalt ist ganz OK.Hat mir etwas geholfen.Danke schön, hat mir sehr geholfen. (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
Gitarrenratgeber.de
Mach den Vergleich:
  • Plektren vergleichen (0)
Jetzt vergleichen
0