Gitarreneffekte als Plugin

Natürlich gibt es die Effekte, die es in der Bauform als Bodeneffektgerät gibt, auch alle als reine Software-Plugins für gängige DAWs wie ProTools, Logic und Samplitude. Die meisten Gitarreneffekte basieren schließlich heutzutage auf Software. Nur noch wenige sind rein analog (und selbst die gibt es meistens auch als digitare Simulation als Plugin.

Der große Vorteil von Gitarreneffekten als Plugins: Man kann die Einstellungen des Effektes direkt im Audioprogramm speichern und im Nachhinein noch verändern. Du kannst also z.B. eine Gitarrenspur mit Deiner Lieblingsgitarre über Deinen Lieblings-Gitarrenamp mit einem richtig guten Mikro aufnehmen, die typischen Gitarreneffekte wie Flanger, Chorus oder Tremolo aber erst im Audioprogramm hinzufügen. (Effekte wie Hall oder Echo werden sowieso im Studio erst im Nachhinein hinzugefügt, damit sie für alle Instrumente gleich bzw. aufeinander abgestimmt sind.)

Es gibt wie bereits erwähnt auch Simulationen von sehr bekannten aber auch sehr teuren Gitarren Bodeneffekten, die in ihrer Plugin-Version wesentlich günstiger sind. Gerade, wenn es Dir nur darum geht, einen aussergewöhnlichen Effekt auf der Aufnahme zu verwenden, Du ihn aber nicht ständig auch Live benutzen wirst, kann die Plugin-Variante die günstigere Version sein.

Hie sind einige Beispiele für Gitarreneffekte in ihrer Plugin-Version:

Hinterlasse einen Kommentar

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -
Mach den Vergleich:
  • Plektren vergleichen (0)
Jetzt vergleichen
0