Flageolett

…was ist das?

Beim Spielen eines Flageoletts auf der Gitarre sorgt man durch eine spezielle Spieltechnik dafür, dass der jeweilige Grundton (z.B. das tiefe E bei der E-Saite) nicht erklingt, sondern stattdessen nur gewisse Obertöne. Das wird dadurch erreicht, dass die Hauptschwingung der Seite durch Auflegen des Fingers genau im Augenblick des Anschlagens und an einer bestimmten Stelle der Seite (z.B. genau auf der halben Länge) unterbunden wird. Die Obertöne, bei denen die Seite an der Stelle des aufgelegten Fingers eh geruht hätte, ertönen, und erzeugen den für Flageoletts typischen schwebenden Klang.

Worauf muss man beim Spielen eines Flageoletts auf der Gitarre achten?

  •  Der Finger der linken Hand muss auf genau der richtigen Stelle aufgelegt werden. Also z.B. auf genau der Hälfte der Saitenlänge
  • Das Timing muss stimmen: Genau in dem Augenblick, in dem man die Saite anschlägt, muss man den Finger der linken Hand von der Saite wegnehmen

[av_hr class=’invisible‘ height=’10‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘][av_hr class=’invisible‘ height=’10‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘]

 

Wie findest Du diesen Beitrag?

Nein. (Bitte kommentiere, was Dir fehlt.)Wenig. ( Bitte kommentiere, was Dir fehlt.)Inhalt ist ganz OK.Hat mir etwas geholfen.Danke schön, hat mir sehr geholfen. (Noch keine Bewertungen. Was meinst Du?)

Loading...

Hast Du Fragen? Eine andere Meinung? Eigene Erfahrungen? Bitte teil sie mit uns:

Neues Gitarrenlehrer-Konto einrichten
Als Gitarrenlehrer kannst Du Dich hier registrieren, um anschließend einen kostenlosen Eintrag in unserem Gitarrenlehrer-Verzeichnis anzulegen.
Reset Password
Mach den Vergleich:
  • Plektren vergleichen (0)
Jetzt vergleichen
0