Nullbund

Beim Nullbund handelt es sich um ein Bundstäbchen, dass an der Stelle in den Gitarrenhals eingesetzt ist, an der normalerweise der Sattel sitzt. Der Sattel selbst ist schon noch vorhanden, sitzt aber noch weiter in Richtung Kopfplatte der Gitarre versetzt, und hat nur noch die Funktion, die Saiten zu leiten und den Saitenabstand zu definieren.

Vorteile eines Nullbundes

  • Dadurch, dass der Nullbund im Gegensatz zum Steg aus dem selben Material ist, wie die anderen Bundstäbchen (… schließlich ist es einfach auch nur ein Bundstäbchen), ist der Klang der offen gespielten Saite exakt wie der einer gegriffen gespielten Saite. Beim Steg ist dies nicht ganz der Fall, da Material und Auflage der Saite von den Bundstäbchen abweichen.
  • Durch den Nullbund ist es recht einfach, die Saiten der Gitarre dem Radius des Halses anzupassen.

Trotzdem ist der Nullbund nicht sehr verreitet. Ich hatte mal eine Weile eine Vigier Excalibur, die über einen Nullbund verfügte. Ehrlich gesagt konnte ich in der Praxis keine großen Unterschiede zu einem normalen Sattel feststellen. Vielleicht ist das der Grund, warum sie nicht allzu verbreitet sind.

Hast Du Fragen? Eine andere Meinung? Eigene Erfahrungen? Bitte teil sie mit uns:

Neues Gitarrenlehrer-Konto einrichten
Als Gitarrenlehrer kannst Du Dich hier registrieren, um anschließend einen kostenlosen Eintrag in unserem Gitarrenlehrer-Verzeichnis anzulegen.
Reset Password
Mach den Vergleich:
  • Plektren vergleichen (0)
Jetzt vergleichen
0