WID Ultimate Stone Pick Plektrum aus Stein
WID Ultimate Stone Pick Plektrum singleWID Ultimate Stone Pick Plektrum Modell 2A GrößenvergleichWID Ultimate Stone Pick Plektrum Modell 2A Höhenvergleich

WID – The Ultimate Stone Pick – Plektrum aus Achat Halbedelstein

[Testbericht & Klangbeispiel]

Dieses handgemachte Plektrum stammt aus Deutschland, ist aus dem Halbedelstein Achat, und ist eines der teuersten Plektren die ich bisher in der Hand hatte. Lohnt es sich?

Es ist sicher nicht für jeden das perfekte Plektrum, aber mit seinem speziellen Klang und der leichten Rauheit der Oberfläche dürfte es einige Liebhaber finden.

Zum Vergleich hinzufügen

Erster Eindruck des Halbedelstein-Plektrums

Eigentlich sieht es ja fast schon unscheinbar aus, dieses Steinplektrum. Und dabei ist es doch aus dem Habedelstein Achat von Hand gefertigt. Das klingt edel – aber dadurch dass die Oberfläche gesandstrahlt wurde, blinkt oder glitzert da nichts, sondern das Plektrum ist matt-rot. Nennen wir es mal „schlichte Eleganz“ 🙂 Die Verarbeitung ist auf jeden Fall perfekt. Alle Oberflächen und Kanten sind absolut F

Wie spielt sich das WID Plektrum?

Wenn Du dieses Plektrum mit der Akustikgitarre spielst, wird schnell klar, dass es hierfür nicht gemacht ist: Sehr starke Nebengeräusche trüben aufgrund der rauen Oberfläche des Plektrums des akustischen Genuss. Also: Her mit der E-Gitarre, den Verstärker angeschaltet, und dann wird klar, was die Idee hinter der rauen Oberfläche ist.

Ganz bewusst wollte Christopher Widmoser die Oberfläche ganz gleichmaßig rau gestalten, damit man quasi ständig einen intensiven Kontakt zur Seite hat. Damit das Plektrum nicht einfach so über die Saite flutscht, sondern sie während des ganzen Kontakts quasi „bürstet“. Wenn Du das im Hinterkopf hast, macht es tatsächlich Sinn.

Es ist nicht so, dass das Plektrum, wie bei einigen anderen Picks bei denen die Kante quasi ungewollt rau ist, irgendwie unkontrolliert dran kratzt. Stattdessen ist das Reiben, Bürsten oder wie auch immer Du es nennen möchtest, total gleichmäßig. Das Edelstein Plektrum wirkt auf mich wie der komplette Gegensatz zu den John Pearse Fast Turtle Plektren, die eine so glatte und abgerundete Spitze haben, dass Du über die Saite gleitest, ohne sie wirkich zu spüren.

Was jetzt besser ist, ist komplett Geschmackssache. Da gibt es kein „Besser“ oder „Schlechter“, einmal gleitet das Pick über die Saiten, einmal reibt es sich an ihr.

Woran man sich bei den „Ultimate Stone Picks“ schon gewöhnen muss, dass sind die starken fein-kratzenden Anschlagsgeräusche, die Du auch bei der E-Gitarre mitbekommst, solange Du nicht bei voler Bandlautstärke spielst.

In Sachen Griffigkeit des Plektrums bringt die raue Oberfläche natürlich nur Vorteile. Die Plektren liegen sehr gut in der Hand, und sie haben von Anfang an einen guten Grip. Sehr schön.

Je nachdem, welche Form Dir mehr liegt, gibt es das Plektrum in verschiedenen Größen mit den Bezeichnungen „Model 1“, „Model 2“ und „Model 3“. Dabei ist Model 1 das kleinste Plektrum mit einer Größe genau zwischen einem Dunlop Jazz und einem Fender 351. Das Model 2 hat ungefähr die Maße eines Standard Plektrums, und das Model 3 ist zwar genauso lang wie ein Standard Pick, aber etwas breiter.

Beworben wird das Plektrum auch mit dem Argument, dass man damit sehr schnell spielen könne. Nun, erstmal ist „schnelles Spiel“ natürlich eine Frage des Könnens des Gitarristen. Klar kann man mit diesem Pick schnell spielen – wie mit fast jedem anderen auch.

Besonders gefördert wird das schnelle Spiel meiner Meinung nach allerdings nicht. Im Gegenteil: Durch den starken und ständigen Kontakt zur Seite wird Deine Bewegung ja eher leicht abgebremst. Du musst also mit etwas mehr Kraft im Anschlag arbeiten. Das passiert durch die gleichmäßige und feine Rauheit sehr kontrolliert, und so würde ich eher sagen, dass das Plektrum sehr kontrolliertes und bewusstes Spiel fördert. Schnelles Spiel wird meiner Meinung nach eher von glatten Picks gefördert. Nicht aber von diesem Plektrum. Da verstehe ich die Argumentation des Herstellers nicht ganz.

Wie klingt das Plektrum?

Wie Du beim Klangbeispiel hören kannst, ist das Plektrum für die Akustikgitarre mit Stahlsaiten nicht gut geeignet. Viel zu stark hört man die Nebengeräusche.

Auf der E-Gitarre spielen die direkten Nebengeräusche dann keine große Rolle mehr, wenn Du bei Bandlautstärke spielst. Beim Üben bei Zimmerlautstärke wirst Du sie aber durchaus hören.

Über den Verstärker kommt ein Ton an, der fett und ausgeglichen und mit einem ordentlichen Schuss silbriger Höhen klingt. Das ist quasi das, was von der gesandstrahlten, aufgerauten Oberfläche des Plektrums über den Verstärker ankommt.  Und das hat durchaus Charme. Es ist ein ganz eigener, charaktervoller Klang, und wenn Du den magst, könnte das Pick Dein Plektrum sein.

Für wen eignet sich dieses Plektrum?

Das WID „Ultimate Stone Pick“ ist schon etwas recht spezielles. Es ist sehr teuer – was aufgrund der Herstellung (handgemacht in Deutschland) und des Materials (Halbedelstein) sicher irgendwie nachvollziehbar ist. Und natürlich wird das Plektrum auch ewig halten.

Betrachtet man den Preis aus Spielersicht und in Anbetracht der Mitbewerber erscheint er aber schon sehr hoch.

Wenn Du mit dem Plektrum E-Gitarre spielst, und das auch meist bei größerer Lautstärke tust, so dass die Nebengeräusche direkt an der Seite nicht stören, dann könnte das Ultimate Stone Pick Dein Plektrum für’s Leben sein. Besonders dann, wenn Dir die normalen glatten Plektren zu sehr über die Saiten gleiten.

Mit dem Stone Pick spürst Du ganz klar mehr von der Saite. Das sehe ich als das Alleinstellungsmerkmal dieses Plektrums. Der ständige intensive Kontakt zur Saite mit der leichten Rauheit.

Ich sehe dieses Plektrum am ehesten bei Blues- und oder Rockgitarristen, vielleicht auch bei Anhängern der Fusion-Fraktion, die diese leichte kratzige Kante im Gitarrenklang suchen, die aber eben sehr fein klingt.

Du suchst grundlegende Infos zu Gitarrenpicks? Die findest Du auf der Seite „Das Plektrum“.

Weitere Informationen

Produktkategorie

Plektrum

Hersteller

WID

Material

Stein

Farbe

Rot

Form & Größe

Kleine Tropfenform, spitz, Standard Tropfenform

Spieler-Level

Fortgeschrittene, Profis

Musikrichtung

Blues, Country, Elektrische Gitarre, Fusion, Heavy, Jazz, Rock

Charakter

Experimentell, Luxus, Normales Spielen

Bewertung, Vorteile & Nachteile

The Ultimate Stone Pick - Handgemachtes Plektrum aus Achat

The Ultimate Stone Pick - Handgemachtes Plektrum aus Achat
8.2

Klang

8/10

    Griffigkeit

    9/10

      Haltbarkeit

      10/10

        Optik

        8/10

          Preis

          6/10

            Pluspunkte

            • Sehr gute Griffigkeit
            • Hält lange
            • Klang - wenn es Dein Geschmack ist

            Minuspunkte

            • Sehr hoher Preis
            • Starke Nebengeräusche

            Bewertungen

            0.0
            0
            0
            0
            0
            0

            Schreibe die erste Bewertung zu “WID – The Ultimate Stone Pick – Plektrum aus Achat Halbedelstein”

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            Es gibt noch keine Bewertungen

            Ähnliche Produkte

            X
            - Gib Deinen Standort ein -
            - or -
            Gitarrenratgeber.de
            Mach den Vergleich:
            • Plektren vergleichen (0)
            Jetzt vergleichen
            0